Stopp dem Plastik Wahnsinn

Veröffentlicht: 08. März 2019
Der Abfallverband Kufstein veranstaltet am 21. März 2019 um 19:00 Uhr eine Podiumsdiskussion zum Thema „Stopp dem Plastik Wahnsinn“ im Kultur Quartier Kufstein.

Zu dieser Veranstaltung lade ich Sie hiermit gerne ein.

Ich freue mich auf Ihr Kommen und einen interessanten Abend.

Manfred Zöttl
Geschäftsführer Abfallentsorgungsverband Kufstein

 

Gefahrenquelle Lithium-Batterien

Veröffentlicht: 11. Januar 2019
Gefahrenquelle Lithium-Batterien

Lithium-Ionen Batterien stecken in jedem Smartphone, in Haushaltsgeräten, in Notebooks in E-Bikes und E-Autos. Und die Nachfrage steigt rasant –trotz immer wieder auftauchenden Meldungen von explodierenden Handys und E-Bike-Batterien, die plötzlich in Flammen stehen.
Lithium-Akkus nie unbeaufsichtigt laden

Oft entsteht so ein Brand beim Aufladen des Akkus. Aus diesem Grund wird empfohlen, E-Bikes nie unbeaufsichtigt laden zu lassen und das Handy nicht über Nacht anzustecken. „Brandgefahr besteht auch, wenn die Akkus schon lange außer Betrieb sind. Nicht mehr verwendete, in Schränken versteckte Smartphones, stellen deswegen eine mögliche Gefahrenquelle dar. Die Akkus können sich erhitzen und explodieren“, weiß Manfred Zöttl, Geschäftsführer des Abfallverbandes Kufstein.

Recycling-Problem

Abgesehen von der Brandgefahr enthalten Akkus das wertvolle Lithium, das aktuell nur durch umweltschädigende Verfahren gewonnen werden kann. „Deswegen ist es umso wichtiger, dass Lithium-Ionen-Batterien gesammelt und die in ihnen enthaltenen Ressourcen recycelt werden“, so Manfred Zöttl. Die Menge an Lithium in den Akkus ist dabei sehr gering. Sie beläuft sich auf zwei bis drei Gramm Lithium pro Handy-Akku, in einem Laptop befindet sich die zehnfache Menge. In einem Elektro-Auto befinden sich drei bis zehn Kilogramm Lithium. Diese Akkus dürfen nicht zusammen mit Wegwerfbatterien gesammelt, sondern müssen getrennt beim Recyclinghof Kufstein abgegeben werden. Wegen der Explosionsgefahr, die vor allem bei beschädigten Akkus besteht, werden diese seit Kurzem in eigens entwickelten 60 Liter-Kübeln mit speziellen Deckeln und Entlüftungsventil gelagert.
Weiterlesen ...
 

Zu Besuch bei der Firma Höppberger GmbH & Co. KG

Veröffentlicht: 20. Oktober 2017
Am 27.09.2017 waren die Amtsleiter und Bürgermeister aus dem Bezirk Kufstein zu Gast bei der Firma Höppberger in Pfaffenhofen.
Weiterlesen ...
 

Repair Cafe Wörgl

Veröffentlicht: 20. Oktober 2017
Auch das 5. Wörgler Repair Café, das vom Verein komm!unity in Zusammenarbeit mit der Stadtgemeinde Wörgl und dem Tagungshaus Wörgl veranstaltet wurde, war wieder ein gelungenes Miteinander.
Weiterlesen ...
 

Tipps zur richtigen Sammlung und Entsorgung von Lithium- Batterien und Akkus ab Oktober 2017

Veröffentlicht: 20. Oktober 2017
Die EAK und die ARGE rufen zur richtigen Handhabung auf und informieren über die sachgemäße Sammlung und Entsorgung von Batterien und Geräten mit Akkus.
Weiterlesen ...
 

Seite 1 von 4